Erhalten Sie 20% Rabatt auf alle Sweet Seeds® Packungen (+info)

Cbd-Samen

Unsere Samen mit hohem CBD-Gehalt (auch als CBD Rich bekannt) sind feminisierte, lichtabhängige und selbstblühende Samen, die sowohl für den Outdoor- als auch für den Indoor-Anbau mit künstlichem Licht geeignet sind.

Weiterlesen

Selbstblühende Samen

Sweet Pure Auto CBD®

24,00 €
Lichtabhängige Samen

Black Jack CBD®

rating (0)
24,00 €
Lichtabhängige Samen

Chem Beyond Diesel®, C.B.D.

22,50 €
Lichtabhängige Samen

Cream Caramel CBD®

24,00 €
Lichtabhängige Samen

Green Poison CBD®

rating (0)
24,00 €
Selbstblühende Samen

Honey Peach Auto CBD®

24,00 €
Lichtabhängige Samen

Ice Cool CBD®

rating (0)
24,00 €
Lichtabhängige Samen

S.A.D. Sweet Afgani Delicious CBD®

rating (0)
24,00 €
Selbstblühende Samen

Sweet Nurse Auto CBD®

rating (0)
24,00 €
Lichtabhängige Samen

Sweet Pure CBD®

rating (0)
25,00 €
Selbstblühende Samen

Red Pure Auto CBD®

24,00 €

Diese an CBD reiche Sorten eignen sich aufgrund der vielen therapeutischen und medizinischen Eigenschaften von CBD und THC für die Behandlung mehrerer Erkrankungen. Neben anderen medizinischen Anwendungen wurde CBD zur Linderung von Angstzuständen, Anfällen, Erbrechen und Übelkeit, Entzündungen, Schmerzen und einer langen Liste anderer Pathologien eingesetzt.

Was ist CBD?

Cannabidiol, allgemein bekannt als CBD, ist eines der Cannabinoide, die in Marihuana-Pflanzen am häufigsten vorkommt. Im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) ist CBD nicht psychoaktiv und seine Nebenwirkungen sind minimal. Aus diesem Grund wird es üblicherweise therapeutisch als anxiolytisches, antipsychotisches, entzündungshemmendes, schmerzstillendes Mittel und auch zur Behandlung komplexer Erkrankungen wie Epilepsie eingesetzt. Kürzlich (November 2017) wurde es von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als "relativ sicher und nicht süchtigmachend" eingestuft.

Medizinische Eigenschaften von CBD oder Wirkungen und Vorteile von CBD.

CBD ist derzeit das wichtigste Cannabinoid im therapeutischen Bereich, da es trotz starker Einwirkung auf das Nervensystem keine psychoaktiven Eigenschaften aufweist. Darüber hinaus reguliert es die Wirkung der restlichen Cannabinoide, wirkt als Grundlage und beseitigt die unerwünschten Nebenwirkungen von Tetrahydrocannabinol (THC) wie Angst oder Herzrasen. Mehrere Studien von Fachärzten und Laboranalysen haben die therapeutischen Vorteile aufgrund der Eigenschaften als Anxiolytika, Analgetika, Antitumormittel, Entzündungshemmern, Antipsychotika, Antirheumatika usw. bestätigt. Darüber hinaus ist es nach einigen Recherchen auch geeignet, Epilepsie zu behandeln und chronische Schmerzen zu lindern. Diese Faktoren haben dazu geführt, dass das CBD in vielen Ländern zu einem der wichtigsten Argumente für die Legalisierung von medizinischem Marihuana geworden ist.

Gebrauch von CBD

Die therapeutischen Anwendungen von CBD haben vorteilhafte Verwendungen gegen eine Vielzahl von Krankheiten, wie Epilepsie, Psychose, chronisch entzündliche Erkrankungen, neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer, Multiple Sklerose und Parkinson, Angstzustände, Autismus-Spektrum-Störungen usw. CBD kann auf verschiedene Arten verabreicht werden. Die am weitesten verbreitete Methode der Verwendung von medizinischem Marihuana ist, obwohl sie nicht die gesündeste ist, das Rauchen dieser Substanz. Eine andere Form des Konsums, die immer beliebter wird, ist das Verdampfen, da die Verdampfer die Terpene und Cannabinoide extrahieren, ohne dass dabei Pflanzenmaterial verbrannt wird, wie dies beim Rauchen der Fall ist. Eine andere Art des Verzehrs ist jedoch die orale Einnahme entweder durch direkte Einnahme von CBD-haltigen Ölen oder durch Zugabe dieser Öle zu Nahrungsmitteln oder Getränken oder durch Zubereitung von Esswaren mit Ölen oder Marihuana-Butter.

Herkunft der Sorten CBD

Im frühen neunzehnten Jahrhundert wurden wichtige Untersuchungen eingeleitet, die die ersten Entdeckungen und Entwicklungen dieses vorherrschenden Cannabinoid förderten, das überwiegend in Cannabispflanzen vorkommt..

Ein Team von Forschern aus dem Institut für Chemie an der Universität von Illinois, gelang es zum ersten Mal CBD aus einem Extrakt von Marihuana zu isolieren. Diese Entdeckung wurde im Jahr 1939 Roger Adams beschrieben.

Erst 1963 führten Lumir Hanus und Raphael Mechoulam von der Hebräischen Universität von Jerusalem eine weitaus umfangreichere und detailliertere Studie durch, die die chemische Struktur von CBD enthüllt. Diese Studie erlaubte, dass Raphael Mechoulam 1964 zusammen mit seinem Kollegen Yechiel Gaoni die berühmteste Komponente von Marihuana zum ersten Mal entdeckte und isolierte: THC (Tetrahydrocannabinol).

Von dieser großartigen Entdeckung gingen die Fortschritte weiter und erweiterten die Untersuchungen und Tests im medizinischen Bereich. Diese Studien zeigten, dass nach der Bereitstellung dieses Wirkstoffs (CBD) die Symptome verschiedener Erkrankungen wie Schlaflosigkeit und Epilepsie, unter anderem, reduziert, blockiert oder verbessert werden konnten, wobei Experten das therapeutische Potenzial von Marihuana in Betracht zogen. 1988 wurde das Endocannabinoidsystem des menschlichen Körpers entdeckt, wodurch diese Untersuchungsbereiche erweitert wurden.

1998 erteilte das Innenministerium dem britischen Pharmaunternehmen GW Pharmaceuticals, das von Dr. Geoffrey Guy gegründet wurde, eine Lizenz, um Untersuchungen zur Verwendung von Cannabis als Medikament einzuleiten.

Ab der Entdeckung der CBD bis heute werden die Vorteile weiter erforscht und untersucht. Dies hat zu einer Verbindung zwischen Cannabis und seiner Legalität geführt und immer mehr Länder erlauben die Verwendung und den Konsum.

Unterschiedliche Verhältnisse bei CBD-Sorten

Das Verhältnis ist die quantifizierte Beziehung zwischen zwei Werten, die seinen Anteil widerspiegelt, wobei das Verhältnis CBD:THC der Anteil zwischen CBD und THC darstellt, der in den verschiedenen Cannabissorten enthalten ist.

CBD wirkt entgegen den psychoaktiven Effekten von THC und bietet somit eine zufriedenstellendere Erfahrung und durch erhöhte Entspannungseffekte hilft es, das Einschlafen zu fördern.

Wir stellen Ihnen eine Tabelle zur Verfügung, mit der Sie den Zusammenhang zwischen CBD und THC deuten und verstehen können:

RATIO THC:CBD

Eigenschaften

1:0

Es bezieht sich auf Stämme, die einen hohen THC-Gehalt enthalten. Hierbei handelt es sich um euphorische, fröhliche Varianten, die das Lachen fördern.

Die Nebenwirkungen hoher THC-Gehalte sind: Paranoia, Angstzustände und Herzrasen.

2:1

Es bezieht sich auf Sorten, mit denen Sie den maximalen THC-Gehalt spüren können, aber durch das vorhandene CBD verleiht es einen entspannenderen Effekt.

In diesem Fall sind die Nebenwirkungen geringfügig, da das Risiko von Angstzuständen, Herzrasen oder Paranoia verringern wird.

1:1

Es enthält den gleichen Anteil an CBD wie THC und ist psychoaktiv.

Es sind Cannabis-Sorten, die eine entspannende Wirkung haben, jedoch einen leicht euphorischen und ruhigen Zustand erreichen.

Dieses Verhältnis von 1:1 hat medizinische Eigenschaften gegen eine Vielzahl von Erkrankungen, wie z.B.: Schlaflosigkeit, Fibromyalgie, Autismus usw.

Seine Nebenwirkungen sind praktisch null.

1:2

Es enthält doppelt so viel CBD wie THC und ist leicht psychoaktiv.

Dieses Verhältnis ist ideal für empfindliche Patienten oder für diejenigen die keinen Rausch erwünschen. Ein sehr hoher CBD-Gehalt führt dazu, dass die Wirkung von THC nicht spürbar ist.

0:1

Es bewirkt eine allgemeine Verbesserung der Stimmung und bietet einen hohen therapeutischen Wert bei der Behandlung von Erkrankungen wie Epilepsie.

Es hat keine Nebenwirkungen.

 

Unsere CBD-Samen

Nach mehreren Kreuzungen mit verschiedenen Proben, die einen hohen CBD-Anteil in Bezug auf den THC-Gehalt aufwiesen, bot Sweet Seeds® 2017 die ersten beiden Sorten seiner medizinischen Produktlinie an, Sweet Nurse Auto CBD® (SWS59) und S.A.D. Sweet Afgani Delicious CBD® (SWS60).

Die S.A.D. CBD® mit einem THC:CBD-Verhältnis zwischen 1:1 und 1:3 ist eine Sorte mit Indica-Tendenz und sehr komplexen, würzigen und intensiven Geschmacksnoten. Wegen ihrer großen Kraft und der extremen Blütenbildung mit einem großen Haupt-Bud voll mit Trichomen, eignet sich diese Sorte für Anbau-Anfänger.

Wegen ihrer vielen medizinischen Eigenschaften eignet sie sich auch hervorragend für Extraktionen oder Cannabis-Rezepte, wie z.B.: ein einfachen frischem Fruchtsaft und Cannabis mit hohen CBD-Anteilen. Die Wirkung ist dezent, aber merklich, wenn Cannabis nicht regelmäßig konsumiert wird. Es ist eine gute Wahl, um den Körper zu entspannen oder Muskelverspannungen zu lösen.

Sweet Nurse Auto CBD® mit einem Verhältnis von THC:CBD zwischen 1:1 und 1:2. Hierbei handelt es sich um eine Indica-Sorte. Die THC-Analyse liegt zwischen 5% und 10% und die des CBD zwischen 10% und 16%. Die Wirkung verleiht ein Gefühl der Ruhe, des Wohlbefindens und eines leichten und entspannten mentalen Effekts, aber sehr kreativ. Sie besitzt ein süßes und fruchtiges Aroma. Hierbei handelt es sich um eine sehr kräftige Pflanze und in nur zwei Monaten nach der Keimung kann sie leicht eine mittelhohe Größe erreichen. Darüber hinaus ist sie sehr produktiv und harzig.

Sweet Pure CBD®

Die erste "reine CBD" -Cannabis-Sorte aus der Sweet Seeds®-Samenbank mit sehr niedrigem THC-Gehalt (im Allgemeinen unter 1%) und hohem Cannabidiol (CBD), die speziell dafür entwickelt wurde, die Wünsche der Nutzer von therapeutischem Cannabis zu erfüllen, die keine psychotropen Wirkungen von THC erwünschen.

Sweet Pure CBD® (SWS65) hat ein Verhältnis von THC:CBD von etwa 1:15-1:20, wobei die THC-Gehalte zwischen 0,4-1% und die CBD-Gehalte zwischen 8-15% liegen. Diese niedrigen THC-Werte und die hohe CBD-Konzentration machen unsere Sweet Pure CBD® zu einer Marihuana-Pflanze mit unmerklichen psychotropen Wirkungen. Hohe CBD-Konzentrationen ermöglichen Cannabiskonsumenten zu therapeutischen Zwecken, die medizinischen Eigenschaften der CBD besser zu nutzen.

Diese Sorte ist das Ergebnis von zwei Generationen der Selbstbestäubung (S2) eines CBD-reichen Klons mit Vorläufern der Dieselfamilie. Das Aroma dieser Sorte ist süß und fruchtig mit Mandarinen-Noten und einem leichten Hauch von Zypressen. Die Struktur der Pflanze ist Indica-Sativa-Hybrid mit Sativa-Vorherrschaft.

Product added to wishlist
Product toegevoegd om te vergelijken.